Archiv 25. September 2020

Raumbelüftung mit Coronafilter

Raumbelüftung mit Coronafilter

Der steht vor der Tür. Kälte und Nässe werden zum täglichen Begleiter. Bei Gastronomen, Cafes, Restaurants und Veranstaltern kann der Aussenbereich nun nichtmehr genutzt werden und das Gescäfts verlagert sich nach Innen. Wäre da nicht Corona, welches die Gäste unter Auflagen und Verordnungen im Lokal verweilen lässt. Hierzu sind Mindestabstand, Mund- und Nasenbedeckung und für den Gastgeber eine dauerhafte, Virenkonforme Belüftung der Räumlichkeiten zu gewährleisten. Fenster und offene Türen sorgen in Herbst und Winrter nicht gerade für eine gute Atmosphäre. Denken Sie an die Heizkosten und den hohen Krankenstand im ohnehin knappen Personalmantel. Genau für diese Herausforderung haben wir die passende Lösung. Der Raumluftfilter zur Miete für Restaurants, Hotels und Events.

Nahezu Virenfreie Luft zur Miete

Mit dem Einsatz unseres Filter bieten Sie Ihren Kunden und Gästen zum planbaren Preis saubere und nahezu Virenfreie Luft und Belüftung. Mit einer Schallschutzhaube ausgestattet und in schlichten Schwarz- und Grautönen gehalten sind die Geräte zudem Leise und Elegant. Wir bieten unseren Kunden also eine innovative Lösung zur Etablierung von nahezu viren- und schadstoffreier Luft. Die Anlagen filtern 99% der in der Luft enthaltene Keime, Feinstaube oder Mikropartikel. Gemäß Hersteller mit Einzelprüfung und Prüfzertifikat (EN 1822 ISO). Sie haben kaum Aufwand. Wir liefern, stellen auf Wunsch auf, schliessen an und die Anlage filtert. Sie benötigen lediglich ist eine Steckdose, denn die Anlage läuft Vollautomatisch und wartungsarm. Sie können die Anlagen rund um die Uhr einsetzen und überall da platzieren wo saubere Luft benötigt wird.

Einen Schritt voraus

Seien Sie nicht der letzte, sondern der Erste. Gehen Sie den ersten Schritt und seien Sie dem Wettbewerb einen Entscheidenden Schritt im Bereich Gesundheit und Saubere Luft voraus.

Winterdienst ein Ausnahmezustand

Winterdienst ein Ausnahmezustand

Trotz wiederkehrender Jahreszeit eine echte Mammutaufgabe, der Winterdienst. Wir erklären warum.

Winterdienst bedeutet Stress

Plötzlich ist er da, aber eigentlich doch jedes Jahr – der Winterdienst. Winterdienst bedeutet für uns das räumen und streuen von Wegen, Straßen, Parkplätzen, Wohn- und Geschäftsimmobilien für Eigentümer, Hausverwaltungen, Firmen und Privatpersonen. Eigentlich sind wir bis Mitte Oktober fertig mit der Planung. Strecken und Routen werden geplant, Salz und Streumittel bestellt und gelagert, Das Personal eingeteilt, die Fahrzeuge, Geräte und Arbeitsutensilien überprüft gewartet oder nachbestellt. Der Motor läuft und wir könnten loslegen, könnten.

Die Saison beginnt

Zum 1 November beginnen de Verträge für laufende und wiederkehrende Aufträge und bei Stammkunden. Wir warten somit auf den ersten Einsatz. Kosten für Verwaltung, Lagerflächen, Löhne und Gehälter müssen bezahlt werden. Die ersten Warnungen treffen ein, wir sind bereit, aber so ganz sicher ist der Schneefall dann doch nicht.

Der erste Einsatz

Es geht los. Laut Plan steht alles. Um 3 Uhr sind von 100% der Mitarbeitenden10% nicht anwesend. Telefon aus, Krank, Akku leer, Das Auto springt nicht an, keine Informationen und im Büro geht erst zwischen 7 und 8 das Licht an. Also schnell auf eine Blatt Papier umplanen. Die Technik fährt los und startet das Auto, 1 Mitarbeitender fährt zu den Kollegen nach Hause um die (Handy aus Kollegen) aus dem Bett zu klingeln. 1 Stunde Zeit verloren, die anderen Teams sind im Zeitplan auch 15 Minuten zurück. 6:30 am Morgen, der Berufsverkehr setzt ein. Wir stehen mehr als wir Fahren – Wir kennen den Rest aus Vorjahren, niemand hat Verständnis.

Der Weg ins Büro

Die meisten der Kollegen sind seit 2 Uhr auf den Beinen und haben 4-5 Stundeneinsätze im Winterdienst hinter sich. Zeit um Kraft zu tanken. Frühstück und Kaffee. Der erste Mitarbeitende aus dem Büro und hat die ersten Beschwerde ausgedruckt, 50 neue Kundenanfragen sind zu bearbeiten, der Tag startet Perfekt im Stress. Keiner weiß wie das Wetter wird, doch wenn es schneit sollten wir am besten überall gleichzeitig sein.

Ausbildungsstart 2020

Ausbildungsstart 2020

Die ersten beiden Ausbildungswochen sind vorbei und unsere Auszubildende hat am Montag auch in ersten Berufschultag erfolgreich absolviert. In der erste Woche starten wir eine Einführung in den Betrieb, lernen unser Kollegen m/w/d kennen und verschaffen uns einen Überblick über das Leistungsangebot. Bei uns habtr Ihr Zeit zum Lernen, denn unser Ziel ist es die besten auszubilden.

Herzliche Grüße Ihr Florian Sapper


Unsere LeistungenKontaktUnternehmen

Jetzt Anrufen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.